Jedem Talent eine Chance geben

Erfolgreich studieren in NRW

Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF)

20 Seiten, DIN A4, in deutscher Sprache

Mit dem duz SPECIAL Jedem Talent eine Chance geben – Erfolgreich studieren in NRW stellt das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen seine Nachwuchsstrategie in  ‚14 Schritten’ vor und setzt neue Standards bei der Gewinnung, Betreuung und Förderung von Studieninteressierten und Studierenden.

Laut Vorausberechnungen sind im Jahr 2050 nur knapp 15 Prozent der Bevölkerung Nordrhein-Westfalens unter 20 Jahre alt. Der demografische Wandel, eine geringe Studienbeteiligung aus Nicht-Akademiker-Familien und das Thema Studienabbruch stellen die Hochschulen und die Politik vor die immense Herausforderung, dem drohenden Fachkräftemangel zu begegnen. In den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren werden weniger junge Menschen an die Hochschulen kommen, deshalb konstatiert die Ministerin Svenja Schulze im duz SPECIAL: „Wir können es uns nicht leisten, auch nur einen potenziellen Studierenden zu übersehen. Und vor allem müssen wir die Hürden auf dem Weg ins Studium abbauen“. Daraus ergibt sich für die Hochschulen  auch die zentrale Aufgabe, mit der Heterogenität kommender Studiengenerationen umzugehen.

Die Offensive der Landesregierung in ‚14 Schritten’ für exzellente Studienbedingungen baut gezielt auf bereits bestehenden Maßnahmen der Hochschulen auf und erweitert sie um neue Angebote. Alle Maßnahmen orientieren sich an den sensiblen Übergangsphasen und am Studienverlauf  –  so setzen sie bereits zwischen Schule und Studium an,  beispielsweise mit der Initiative ‚Zukunft durch Innovation’ (den zdi-Zentren und zdi-Schülerlaboren), welche bei Schülerinnen und Schülern das Interesse für MINT-Berufe und -Studienfächer wecken soll.  Gemeinsam organisieren Hochschulen, Arbeitsagentur und das Ministerium die jährlichen Wochen der Studienorientierung, um das flächendeckende Beratungsangebot der Hochschulen vor dem Studium vorzustellen.  

Lesen Sie mehr zu diesen und anderen einzelnen Schritten der Offensive im duz SPECIAL oder beispielsweise auch das gemeinsame Interview mit Professor Freimuth, dem Rektor der Universität Köln, mit Professor Kriegesmann, dem Präsidenten der Westfälischen Hochschule und der Ministerin, Svenja Schulze.