Postdoctoral Career Paths 2.0: The Golden Triangle of Competitive Junior Investigators, Adequate Academic Systems, and Successful Careers

Proceedings of the 7th Forum on the Internationalization of Sciences and Humanities

Alexander von Humboldt Stiftung

44 Seiten, DIN A4

Internationale Perspektiven auf Karrierewege weltweit mobiler Nachwuchsforscher/-innen versammelt das duz SPECIAL der Alexander von Humboldt‐Stiftung. Unter dem Titel „Postdoctoral Career Paths 2.0: The Golden Triangle of Competitive Junior Investigators, Adequate Aca­demic Systems, and Successful Careers“ dokumentiert es die wichtigsten Ergebnisse des 7. Forums zur Internationalisierung der Wissenschaft, welches das International Advisory Board der Alexander von Humboldt‐Stiftung im November 2013 veranstaltete. Das internationale Expertengremium berät die Stiftung und ihre Partner in Strategiefragen zur Forschermobilität und Internationalisie­rung der Wissenschaft.

Das 7. Forum widmete sich den Karrierechancen und den Herausforderungen für junge Forscherinnen und Forscher weltweit. Im Fokus standen die jeweils unterschiedlichen Bedürfnisse der Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissen­schaft­ler gegenüber den Anforderungen der Hochschulen, dem öffentlichen Sektor und der Wirtschaft.
Diskutiert wurden u. a. die Herausforderungen für Wissenschaft und Gesellschaft, die sich aus der weltweit steigenden Anzahl an gut ausgebildeten PostDocs ergeben – nicht zuletzt im Hinblick auf Karrieren außerhalb des akademischen Bereichs.

Lesen Sie mehr hierzu im duz SPECIAL in den Beiträgen von Michael Gallagher, Executive Director der Group of Eight, Australien, Debra W. Stewart, Präsidentin des Council of Graduate Schools in Washington, D. C., Mouhamed M. Fall, Inhaber AIMS Chair in Mbour, Senegal, und von vielen anderen.