Qualität und Innovation

Mit dem Fachhochschulentwicklungsprogramm stärkt Niedersachsen die anwendungsorientierte Wissenschaft

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

12 Seiten, DIN A4, in deutscher Sprache

Fachhochschulen sind ein starker Motor der regionalen Entwicklung. Das duz SPECIAL „Qualität und Innovation: Mit dem Fachhochschulentwicklungsprogramm stärkt Niedersachsen die anwendungsorientierte Wissenschaft“ beleuchtet die Erfolge und Chancen, die sich ganz konkret aus diesem Förderprogramm ergeben haben.

Das Fachhochschulentwicklungsprogramm (FEP) soll die Stärken der Fachhochschulen unter Berücksichtigung regionaler Rahmenbedingungen weiter unterstützen, aber auch neue, innovative Entwicklungen ermöglichen: Mit dem FEP baut das Land Niedersachsen die Studienplatzkapazitäten dauerhaft aus und schafft neue, innovative Studienangebote, u.a. auch für solche Beschäftigungsfelder, in denen eine Teilakademisierung geboten erscheint – etwa bei den Gesundheitsfachberufen. Die anwendungsorientierte Wissenschaft und Forschung wird gestärkt, und auch der Wissens- und Technologietransfer in den Regionen profitiert.

Dazu Gabriele Heinen-Kljajić, Ministerin für Wissenschaft und Kultur in Niedersachsen: „Die Fachhochschulen sind ein starker Motor der regionalen Entwicklung. Sie bilden auf hohem wissenschaftlichen Niveau die in der Region be­nötigten Fachkräfte aus, und sie befördern durch ihre Anwendungsfor­schung in Kooperation mit Unternehmen vor Ort die wirtschaftliche Dy­namik. Sie sind aber auch ein wichtiger Partner, wenn es um die ‚soziale Öffnung‘ unserer Hochschulen geht und tragen damit zur Ausschöp­fung aller Bildungspotenziale bei.“

Neben der Lehre wird auch der Fachhochschulfor­schung Rechnung getragen: von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, in denen Professoren gemeinsam mit Praxispartnern spezielle Fragestellungen bearbeiten können, über Forschungsverbünde, bei denen in Kooperation mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen transdisziplinär geforscht wird, bis hin zu strategischen Forschungskonzepten, die das Profil einer Hochschule als Zentrum der anwendungsorientierten Forschung und des Wissen­stransfers weiterentwickeln.